DGGMNT
  
Die Deutsche Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik e.V. ist die älteste wissenschaftshistorische Fachgesellschaft der Welt. Sie wurde am 25. September 1901 als "Deutsche Gesellschaft für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften" gegründet und am 25. Januar 1952 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Frankfurt a. M. eingetragen.
   
Satzungsgemäße Aufgaben der Gesellschaft sind Pflege und Förderung der Geschichte der Medizin, Naturwissenschaften und Technik unter Berücksichtigung der allgemeinen Wissenschaftsgeschichte, die Verbreitung entsprechender Forschungsergebnisse und deren Nutzbarmachung für Wissenschaft, Forschung und Praxis. Diesem Zweck dienen insbesondere die Jahrestagungen, die in der Regel am letzten Septemberwochenende stattfinden. Die Gesellschaft pflegt Verbindungen zu deutschen, ausländischen und internationalen Fachgesellschaften, die sich ebenfalls den von ihr vertretenen Gebieten widmen.
  
Eine besondere Aufgabe sieht die DGGMNT in der Förderung des Nachwuchses. Jüngere Wissenschaftler_innen nutzen die Gelegenheit, im Vorfeld der Jahrestagungen auf den Treffen des Driburger Kreises Ergebnisse und Erfahrungen auszutauschen.
   
Das Nachrichtenblatt der Gesellschaft dient der Kommunikation unter den Mitgliedern der Gesellschaft, der Berichterstattung über die Tätigkeit der Gesellschaft, der Verbreitung wissenschaftlicher Nachrichten und der Information über Veranstaltungen und Projekte. Die Mitgliedschaft in der DGGMNT steht allen an der Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik Interessierten offen. Zur Zeit hat die Gesellschaft ca. 600 Mitglieder. Die Satzung der Gesellschaft sowie weitere Informationen können über die Schriftführerin angefordert werden.